How_to_write_a_thank_you_email_after_an_interview___Cover_Image
20 Juni 2022

So schreiben Sie eine Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch

Erstellen Sie in kürzester Zeit hochwertige Marketing-E-Mails
Inhaltsverzeichnis
  1. Was ist eine Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch?
  2. Wann sollten Sie eine Dankes-E-Mail senden?
  3. Kann eine Dankes-E-Mail den Einstellungsprozess wirklich beeinflussen?
  4. Was gehört in eine Dankes-E-Mail an den Personalverantwortlichen?
  5. Die Macht einer personalisierten Dankes-E-Mail
  6. Was darf man in einem Dankesschreiben nicht erwähnen?
  7. Gibt es einen Unterschied im Inhalt der E-Mail, je nachdem ob das Vorstellungsgespräch offline oder online war?
  8. Sollten Sie nach dem Upwork-Meeting eine Dankes-E-Mail schicken?
  9. Drei Beispiele für Dankes-E-Mails und Betreffzeilen (nach Offline-Vorstellungsgespräch, Telefonat, Zoom-Meeting)
  10. Was sollten Sie tun, wenn Sie nach einem Vorstellungsgespräch eine Absage erhalten?
  11. Wenn Sie die Stelle angeboten bekommen
  12. Zusammenfassung
1.
Was ist eine Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch?

Wir leben in einer Welt, in der Personalverantwortliche jeden Tag Dutzende von Vorstellungsgesprächen führen. Ein Vorstellungsgespräch kann offline, online oder per Telefon geführt werden. Selbst wenn Sie Freiberufler sind, möchte ein Arbeitgeber Sie wahrscheinlich kennenlernen und mehr über Sie erfahren.

Was aber können Sie anders machen, damit sich ein Gesprächspartner an Sie erinnert? Natürlich meinen wir damit nicht, dass Sie zu spät zum Gespräch kommen oder währenddessen unhöflich sind - wir haben eine bessere Idee. Und das ist eine Dankes-E-Mail.

Was ist eine Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch?

Eine Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch ist ein Schreiben der Wertschätzung und Dankbarkeit, das ein Bewerber an einen potenziellen Arbeitgeber senden sollte, um sich von anderen Bewerbern abzuheben.

Sie brauchen keinen langen Text zu verfassen - halten Sie Ihre Nachricht kurz, bedanken Sie sich für die Zeit, die sich der Gesprächspartner genommen hat, und drücken Sie Ihre Bereitschaft aus, Teil der Unternehmenskultur zu werden. Sie können auch ein paar Worte hinzufügen, die Ihnen vom Gespräch im Gedächtnis geblieben sind, und dem Gesprächspartner einen schönen Tag wünschen.

Wann sollten Sie eine Dankes-E-Mail senden?

Bevor Sie eine E-Mail schicken, sollten Sie den Personalverantwortlichen über den Einstellungsprozess befragen und sich über den Ablauf informieren. Wenn er Ihnen zum Beispiel verspricht, Ihnen am nächsten Tag zu antworten, sollten Sie besser gleich nach dem Gespräch eine Dankesnachricht schicken.

Sagt man Ihnen hingegen, dass man innerhalb einer Woche Kontakt mit Ihnen aufnehmen wird, ist es am besten, wenn Sie das Schreiben innerhalb von 24 Stunden oder spätestens am nächsten Morgen abschicken. Das gibt Personalverantwortlichen die Möglichkeit, ihren Eindruck über Sie aufzufrischen und Sie zu einem zweiten Gespräch einzuladen.

Wenn Sie sich für eine Führungsposition bewerben und die Entscheidung über die Einstellung erst innerhalb von Wochen oder sogar Monaten getroffen werden kann, ist der perfekte Zeitpunkt für Ihre Dankes-E-Mail in den nächsten drei Tagen. Wenn Sie sie zu früh oder zu spät abschicken, wird sie die Entscheidung wahrscheinlich nicht beeinflussen.

Kann eine Dankes-E-Mail den Einstellungsprozess wirklich beeinflussen?

Machen wir uns nichts vor - die meisten Menschen sind sich ziemlich ähnlich. Sie hören die gleiche Musik, sehen die gleichen Filme und machen, wenn es um eine bestimmte Stelle geht, den Job genauso gut wie Sie. Es kann daher ziemlich schwierig sein, aus der Masse der Leute herauszustechen, vor allem wenn diese vielleicht viel bessere Fachleute sind als Sie.

In der modernen Welt ist es jedoch viel wichtiger, ein guter Mensch zu sein, als über große Erfahrung zu verfügen (das ist nicht immer der Fall, aber es ist sehr verbreitet). Wenn ein Arbeitgeber mehrere gleich qualifizierte Bewerber hat, wird er sich eher für jemanden mit guten Umgangsformen entscheiden. Und manchmal erweist sich eine kurze Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch als entscheidend.

Auch wenn dies keine Garantie dafür ist, dass Sie die Stelle bekommen, kann es doch einen guten Eindruck hinterlassen. Wer weiß, vielleicht macht man Ihnen ein Angebot, wenn wieder eine Stelle frei wird, und erspart Ihnen damit die anstrengende Stellensuche.

Was gehört in eine Dankes-E-Mail an den Personalverantwortlichen?

Das gehört in Ihre Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch _ Stripo

Eine klare Betreffzeile

Personalverantwortliche erhalten jeden Tag Tausende von E-Mails, es ist deshalb sehr wichtig, dass die Betreffzeile die Botschaft vermittelt. Sie können eine Stellenbezeichnung und einen kurzen Satz wie "Vielen Dank für Ihre Zeit" oder "Vielen Dank für das Vorstellungsgespräch" angeben. Es ist nicht nötig, Ihren Namen zu wiederholen, da er in der Absenderzeile erscheint.

Eine personalisierte Begrüßung

Das ist ein weiterer wichtiger Teil. Je nach dem Kommunikationsstil des Arbeitgebers können Sie den Vornamen oder den vollständigen Namen verwenden. Achten Sie aber darauf, dass es eine förmliche Begrüßung bleibt und Sie nicht unhöflich wirken.

Wenn Sie von mehreren Personen befragt wurden, können Sie an jede von ihnen eine separate E-Mail schreiben. Kopieren Sie den Text jedoch nicht einfach und versuchen Sie, sie so persönlich wie möglich zu gestalten.

Wenn Sie nicht alle Kontaktdaten haben, hier ein Tipp: Auf der Website des Unternehmens finden Sie möglicherweise die E-Mail-Adressen der Manager. Falls nicht, belästigen Sie den Personalverantwortlichen nicht mit zusätzlichen Nachrichten, sie könnten lästig wirken.

Eine kurze, aber besondere Würdigung

Beginnen Sie den Text Ihrer Nachricht mit einer Danksagung. Danken Sie dem Gesprächspartner für die Zeit, die er sich für Ihre Bewerbung genommen hat, und betonen Sie den guten Verlauf des Vorstellungsgesprächs.

Wenn Sie die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, nicht in der Betreffzeile erwähnt haben, können Sie dies hier nachholen. Schreiben Sie zum Beispiel: "Vielen Dank, dass Sie sich gestern Zeit für unser Vorstellungsgespräch genommen haben" oder "Ich freue mich, dass Sie meine Bewerbung für diese tolle Stelle in Betracht ziehen".

Eine kurze Nachfass-E-Mail mit wichtigen Details

Dann können Sie eine kurze Zusammenfassung des Gesprächs hinzufügen. Gehen Sie nicht auf die Informationen ein, die Sie zuvor bereits besprochen haben, sondern setzen Sie nur einige Akzente.

In diesem Teil sollten Sie auch ein paar Worte über das Unternehmen verlieren und sagen, wie Sie zu dem Unternehmen passen.

Ihre Nachfass-E-Mail nach dem Vorstellungsgespräch kann Formulierungen wie "Ich war sehr beeindruckt, als ich von Ihrer Unternehmenskultur und Ihren tollen neuen Kunden hörte, und ich glaube, dass meine Erfahrung nützlich sein wird, um Ihre Ziele zu erreichen" oder "Es hat mich sehr gefreut, Sie kennenzulernen, und ich würde mich freuen, [Name des Unternehmens einfügen] bei der Entwicklung seines Produkts/bei der Durchsetzung auf dem Markt/bei der Schaffung von etwas Großartigem zu unterstützen" enthalten.

Relevante Kontaktinformationen

Am Ende der E-Mail können Sie Ihre Kontaktinformationen hinzufügen, damit der Arbeitgeber sie leichter finden kann. Zum Beispiel: "Sie können mich gerne per E-Mail kontaktieren oder mich unter [Telefonnummer] anrufen".

Sie können auch eine Art Visitenkarte oder eine E-Mail-Signatur in einem Online-Format anhängen, um offizieller zu wirken. Sie können in die Dankes-E-Mail nach dem Vorstellungsgespräch auch schreiben: "Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, falls nach dem ersten Vorstellungsgespräch weitere Fragen auftauchen".

E-Mail-Signatur in einer Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch

Ein elegantes und professionelles Ende der Dankes-E-Mail

Am Schluß des Schreibens erinnern Sie den Empfänger mit der Formulierung "Ich freue mich, von Ihnen zu hören" daran, wie sehr Sie ihm am Herzen liegen, und drücken Sie mit "Mit besten Grüßen" und "Mit freundlichen Grüßen" Ihren Respekt aus.

Tipp: Während des Vorstellungsgesprächs können Sie ein Projekt, Ihr Portfolio oder einige Ideen erwähnen, die einen Einfluss auf die Entwicklung des Unternehmens haben könnten. Dann können Sie diese Datei an die Dankes-E-Mail anhängen und so nicht nur die Manager an Sie erinnern, sondern auch nützliche Informationen liefern.

Das hilft Ihnen auf jeden Fall, sich von anderen Bewerbern abzuheben.

Mehr zu beachten

Und noch ein paar Ratschläge für Sie, um sicherzugehen, dass das Schreiben gut ist:

  • eine Dankes-E-Mail sollte kurz und positiv sein;
  • Sie müssen Ihre Dankbarkeit sehr aufrichtig ausdrücken, sonst macht es keinen Sinn, Ihre Zeit und die des Arbeitgebers zu verschwenden;
  • was auch immer während des Vorstellungsgesprächs passiert ist, versuchen Sie, von allen negativen Momenten abzulenken, die sich ereignet haben könnten.

Die Macht einer personalisierten Dankes-E-Mail

Es gibt kein egoistischeres Wesen als den Menschen (eine wahre, traurige Geschichte). Menschen lieben es, der Einzige zu sein, und das ist bei der Einstellung sehr sinnvoll.

Stellen Sie sich vor (oder erinnern Sie sich an die Situation), ein Personalverantwortlicher würde Sie in einem Schreiben fälschlicherweise mit dem Namen einer anderen Person ansprechen. Sie würden sofort verärgert sein und hätten wenig Lust auf ein weiteres Gespräch.

Wenn Sie hingegen andere Unternehmen erwähnen, die Sie als potenzielle Arbeitgeber in Betracht ziehen, fühlt sich ein Vorgesetzter hintergangen, und für manche Menschen kann dies eine entscheidende Rolle spielen.

Dankes-E-Mails sind eine perfekte Möglichkeit, das Ego des Arbeitgebers zu erfreuen. Sie sehen, es ist wichtig, den persönlichen Details die größte Aufmerksamkeit zu schenken. Sie müssen auf jeden Fall seinen Namen erwähnen.

Sie können auch etwas Positives über die Informationen sagen, die Sie während des Gesprächs erhalten haben. Aber achten Sie auf das Gleichgewicht und übertreiben Sie es nicht mit den Komplimenten: Versuchen Sie, mehr Fakten und weniger Meinungen zu äußern.

Was darf man in einem Dankesschreiben nicht erwähnen?

Was Sie nicht in Ihrer Dankes-E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch schreiben sollten _ Stripo

Wir haben schon viel über die wesentlichen Bestandteile von Dankes-E-Mails erfahren. Es gibt aber auch ein paar Dinge, die man in einer solchen E-Mail niemals erwähnen sollte.

Keine Beschwerden

Es versteht sich wohl von selbst, dass Sie sich nicht beschweren sollten. Ein Dankesschreiben soll Wertschätzung und Dankbarkeit ausdrücken, nicht Nörgelei und Beschwerden. Wenn Sie mit dem Prozess nicht zufrieden sind, dann wollen Sie doch erst gar keine Dankes-E-Mail schreiben, oder?

Sie können jedoch ein Schreiben schicken, um ein Feedback zum Vorstellungsgespräch oder zu anderen Dingen im Zusammenhang mit dem Einstellungsverfahren zu geben.

Keine Selbstbeweihräucherung

Außerdem sollte man bedenken, dass ein Dankesschreiben keine Fortsetzung eines Vorstellungsgesprächs ist. Verzichten Sie daher darauf, für sich zu werben und den Personalverantwortlichen davon zu überzeugen, warum er Sie einstellen sollte.

Sie können einen kurzen Satz darüber schreiben, warum Sie glauben, dass Sie gut zu dem jeweiligen Unternehmen passen würden, und dabei berücksichtigen, was Sie während des Vorstellungsgesprächs besprochen haben, aber das war's auch schon. Vermeiden Sie es auf jeden Fall, mit Ihren Erfolgen zu prahlen und auf Ihre bisherigen Erfahrungen einzugehen.

Keine Eile

Und nicht zuletzt sollten Sie nicht versuchen, den Prozess zu beschleunigen. Es kann viele Umstände geben, gegen die ein Personalverantwortlicher einfach machtlos ist. So kann es sein, dass ein Personalchef einige Zeit braucht, um verschiedene Bewerber zu prüfen und eine Entscheidung zu treffen.

Wenn der Einstellungsprozess gerade erst begonnen hat, muss er viele andere Vorstellungsgespräche führen, um sich für einen Bewerber zu entscheiden.

In der Regel teilt der Personalverantwortliche den Bewerbern den Zeitplan für das Verfahren mit, und es ist völlig in Ordnung, sich daran zu halten.

Wenn Sie jedoch auch andere Angebote in Betracht ziehen und sich früher entscheiden müssen, so teilen Sie das dem Arbeitgeber beim ersten Vorstellungsgespräch einfach mit. Wenn er an Ihrer Bewerbung interessiert ist, wird er sein Bestes tun, um die Entscheidung schneller zu treffen.

Aber bitte lügen Sie nicht über Ihre Verhandlungen mit anderen Unternehmen, wenn es keine gibt. Ein erfahrener Personalvermittler findet so etwas leicht heraus, und das lässt Sie gar nicht gut aussehen.

Sie sollten in jeder Phase des Prozesses ehrlich sein. Warum würden Sie bei einem Unternehmen arbeiten wollen, für das Sie sich verstellen müssen?

Gibt es einen Unterschied im Inhalt der E-Mail, je nachdem ob das Vorstellungsgespräch offline oder online war?

Wir sind der Meinung (und die meisten Arbeitgeber auch), dass Sie sowohl nach Online- als auch nach Offline-Vorstellungsgesprächen Dankes-E-Mails versenden sollten.

Natürlich können Sie am Ende Ihres Gesprächs ein paar nette Worte sagen, aber es ist einprägsamer, wenn Sie eine kurze Nachricht an den Personalverantwortlichen schreiben.

Der Inhalt eines separaten Dankesschreibens unterscheidet sich nicht, denn das Ziel bleibt das gleiche - Ihre Soft Skills zu zeigen, Ihr Interesse an der besprochenen Stelle zu bekräftigen und die Entscheidung Ihres potenziellen Arbeitgebers zu beeinflussen, und zwar nicht nur bei einer Person - wir sprechen von einem guten Eindruck bei mehreren Personen.

Wenn Sie aber das Büro des Unternehmens besucht haben, dann wäre es eine gute Idee zu erwähnen, wie gut die Atmosphäre war und wie begeistert Sie waren, das Team kennenzulernen. Wenn Personalverantwortliche Bewerber ins Büro einladen, machen sie manchmal einen kurzen Rundgang und erzählen Ihnen mehr über das Unternehmen.

Überlegen Sie sich die Details, die Sie in Ihrer Dankes-E-Mail erwähnen können, um zu zeigen, dass Sie die Mühe zu schätzen wissen.

Sollten Sie nach dem Upwork-Meeting eine Dankes-E-Mail schicken?

Nach all den Schritten? Immer.

Selbst in der Welt der Freiberufler möchte man immer mit jemandem zusammenarbeiten, der einen positiven Eindruck hinterlassen hat und mit dem man gut zusammenarbeiten kann.

Außerdem müssen Sie als Freiberufler mit vielen gleich qualifizierten Kandidaten konkurrieren. Manche Arbeitgeber suchen lieber lange nach dem richtigen Freiberufler, der einen wertvollen Beitrag zur Arbeit leisten kann, als sich sofort auf einen durchschnittlichen Kandidaten einzulassen.

Unternehmen suchen in der heutigen Zeit oft nach dem besten "Soft-Skill-Match", und auch Arbeitnehmer möchten einen Arbeitsplatz finden, an dem sie sich wertvoll und wichtig fühlen. Das ist verständlich, denn niemand möchte in einem toxischen Umfeld arbeiten.

Natürlich schauen sich Personalverantwortliche bei Upwork hauptsächlich die Portfolios an. Das versteht sich von selbst, andernfalls bekommen Sie sonst nicht einmal die Chance auf ein Vorstellungsgespräch. Freiberufler sind nicht an Vorstellungsgespräche gewöhnt und vermutlich kennen die meisten auch nicht die unausgesprochenen Regeln eines Einstellungsverfahrens, somit kann sich das Versenden von Dankes-E-Mails nach dem Vorstellungsgespräch als großer Vorteil für Sie erweisen.

In diesem Fall gilt: Je früher Sie dieses Schreiben abschicken, desto besser. Und wer weiß, vielleicht erhalten Sie Ihren ersten Auftrag schneller, als Sie erwartet haben.

Drei Beispiele für Dankes-E-Mails und Betreffzeilen (nach Offline-Vorstellungsgespräch, Telefonat, Zoom-Meeting)

Wir haben alles bedacht und beschlossen, Ihnen einige Muster für eine Dankes-E-Mail zur Verfügung zu stellen, damit Sie Ihre Gedanken ordnen und ein besonderes Schreiben für Ihren potenziellen Arbeitgeber verfassen können. Natürlich kann jede E-Mail anders aussehen, und Sie sollten auf jeden Fall etwas Persönliches hinzufügen, aber wir geben Ihnen die Grundidee mit auf den Weg.

Sehen wir es uns genauer an!

1. Dankes-E-Mail nach einem telefonischen Vorstellungsgespräch

Diese E-Mail-Vorlage ist kurz und eignet sich perfekt für ein Nachfassschreiben nach dem Telefoninterview. Sie verfassen ein paar Sätze, in denen Sie sich bedanken, dann fügen Sie eine kleine Erinnerung daran hinzu, warum Sie gut für die Stelle geeignet sind, und schließen mit der Bereitschaft, den Prozess fortzusetzen und bei der Bereitstellung der erforderlichen Informationen zu helfen.

Und vergessen Sie nicht, Ihren Kontakt zu duplizieren.

Betreffzeile: Schön, Sie kennenzulernen

Hallo liebe(r) Herr/Frau,

Ich wollte Ihnen für unser kurzes Telefoninterview heute Morgen danken. Es hat mir Spaß gemacht, mit Ihnen zu sprechen und mehr über das Unternehmen und insbesondere über die Stelle als [Stellenbezeichnung] zu erfahren.

Die Aufgaben und anderen Perspektiven klingen spannend und ich glaube, dass ich aufgrund meiner Erfahrungen bei [Name des vorherigen Unternehmens] und dem Projekt [Name] gut für die Stelle geeignet sein könnte.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören und die Stelle in weiteren Schritten zu besprechen. Bitte zögern Sie nicht, mich bezüglich meines Lebenslaufs oder meiner Referenzen zu kontaktieren, ich werde Ihnen umgehend antworten.

Mit freundlichen Grüßen,

[Ihr Name]

Kontakt-E-Mail und Telefonnummer.

2. Vorlage für ein Dankesschreiben nach einem Zoom-Interview

Hier ist ein Muster für ein Dankesschreiben, das Sie nach einem Videogespräch mit einem Personalvermittler oder einem Personalleiter verschicken können. Es kann etwas aussagekräftiger sein als das vorherige, da Zoom-Meetings in der Regel mehr Zeit in Anspruch nehmen und Sie die Möglichkeit haben, viele Details zu besprechen. In diesem Dankesschreiben können Sie den Teil über Ihre Dankbarkeit und eine Zusammenfassung des Gesprächs ausweiten.

Betreffzeile: Vielen Dank für das Vorstellungsgespräch [Stellenbezeichnung]

Hallo liebe(r) Herr/Frau,

Ich schreibe Ihnen, um Ihnen meine Wertschätzung und meinen Dank für Ihre Zeit und Ihr Interesse an meiner Bewerbung auszusprechen. Unser Gespräch war wirklich inspirierend, und ich habe das Gefühl, dass diese Stelle eine gute Wahl für mich ist.

Unter Berücksichtigung aller Details, die wir im Vorstellungsgespräch besprochen haben, kann ich Ihnen versichern, dass ich alle Kriterien erfülle, nach denen Sie suchen, und bereit bin, mit der Kultur von [Name des Unternehmens] zusammenzuwachsen.

Mein Hintergrund in [spezifizieren Sie Ihre Erfahrung] bei [Name des vorherigen Unternehmens] deckt viele der Aufgaben ab, für die Sie jemanden suchen. Außerdem hilft mir mein umfangreiches Netzwerk dabei, schnell Lösungen und Partner zu finden, was meiner Meinung nach aufgrund der Geschwindigkeit Ihrer Arbeitsabläufe äußerst wichtig ist.

Und schließlich funktioniere ich auch unter stressigen Bedingungen perfekt, und Herausforderungen treiben mich eher an, als dass sie mich aufgeben lassen.

Ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass mein Freund [Name] mit Ihnen zusammenarbeitet und mich empfohlen hat. Wenn Sie weitere Informationen von meinem ehemaligen Arbeitgeber benötigen, lassen Sie es mich einfach wissen. Sie können mich jederzeit per E-Mail oder per [Telefon/E-Mail] erreichen.

Ich freue mich auf Ihre Entscheidung und hoffe, das Team bald kennenlernen zu können.

Ich danke Ihnen nochmals,

[Ihr Name]

3. Dankes-E-Mail nach einem persönlichen Gespräch

Offline-Vorstellungsgespräche sind nach Beginn der Pandemie sehr selten geworden. Die Bewerber möchten nicht stundenlang zum Unternehmen fahren, wo sie dann eine halbe Stunde sitzen und wahrscheinlich nicht einmal zur nächsten Phase eingeladen werden.

Die Arbeitgeber wiederum haben es auch nicht besonders eilig, alle Bewerber in Ihre Räumlichkeiten einzuladen. Zudem arbeiten viele Personalvermittler heutzutage ebenfalls aus der Ferne.

Für einige Unternehmen ist es jedoch nach wie vor wichtig, eine besondere Atmosphäre in ihren Räumlichkeiten zu schaffen, und sie laden potenzielle Mitarbeiter ein, um sich näher kennen zu lernen.

In der Regel macht der Büroleiter mit Ihnen einen kurzen Rundgang durch das Büro, bei dem Sie auch Ihre künftigen Kollegen kennen lernen können. Nutzen Sie jede Gelegenheit, um sowohl bei einem Personalverantwortlichen als auch bei einem Team einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Sie können ruhig Fragen stellen und Ihr Interesse bekunden; es ist wichtig, dass Sie authentisch wirken. Versuchen Sie, sich alle Namen der Leute zu merken, die Sie treffen, denn das ist der erste Schritt, um eine gemeinsame Basis zu finden.

Sie können sich auch Notizen machen (aber werden Sie nicht zum Spion, der versucht, die Geheimnisse auszuspionieren) und diese wiederum als Grundlage für Ihr Vorstellungsgespräch oder weitere Gespräche nutzen. Sie sollten diese Zeit auf jeden Fall sinnvoll nutzen, falls Sie vergessen haben, vorher mehr über das Unternehmen zu erfahren.

Betreffzeile: Vielen Dank für den herzlichen Empfang – Stelle als [Stellenbezeichnung]

Sehr geehrte(r) Frau/Herr,

Ich bin immer noch beeindruckt von unserem Treffen und wollte Sie wissen lassen, dass ich es wirklich genossen habe, mit Ihnen in Ihren tollen Räumlichkeiten zu sprechen. Ich wohne in der Nähe, und es würde mir sehr gefallen, jeden Tag dort zu sein und mit einem so freundlichen Team enger zusammenzuarbeiten.

Durch Sie habe ich mich näher mit den Aufgaben vertraut machen können, die diese Stelle mit sich bringt, und erkannt, dass ich ein wertvolles Mitglied des Teams sein könnte. Meine bisherigen Erfahrungen bei [Name des vorherigen Unternehmens] entsprechen genau dem, was Sie suchen.

Außerdem bin ich gut organisiert, meistere verschiedene Herausforderungen mit Leichtigkeit und führe das Team perfekt. Bei Bedarf kann ich Ihnen eine Empfehlung von meinem Vorgesetzten vorlegen.

[Hier können Sie Informationen hinzufügen, die Sie während des Vorstellungsgesprächs tatsächlich besprochen haben und was die Manager an Ihnen beeindruckt hat].

[Während unseres Gesprächs habe ich erwähnt, dass ich zu Ihrem Problem eine Marktstudie durchgeführt habe. Ich sende Ihnen jetzt die Datei mit den Ergebnissen und ich hoffe, dass Sie sie hilfreich finden werden. Außerdem habe ich noch ein paar Ideen, die wir in weiteren Schritten besprechen können.

Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen haben. Ich bin innerhalb der Geschäftszeiten jederzeit erreichbar.

Ich danke Ihnen nochmals für unser Gespräch und freue mich auf Ihr Feedback.

Mit freundlichen Grüßen, [Ihr Name]

Kontakt-E-Mail und Kontakt-Telefonnummer.

Was sollten Sie tun, wenn Sie nach einem Vorstellungsgespräch eine Absage erhalten?

Es ist logisch, dass Sie nicht sehr glücklich darüber sein werden, dass Sie die Stelle nicht bekommen haben. Es ist jedoch wichtig, ein paar Zeilen darüber zu schreiben, wie dankbar Sie für die Zeit sind, die Sie in Ihre Bewerbung investiert haben. Das wird Ihnen helfen, Ihr Netzwerk auszubauen und bei künftigen Stellenangeboten berücksichtigt zu werden.

Solche Schreiben unterscheiden sich nicht wesentlich von denen nach einem Vorstellungsgespräch.

Zunächst sollten Sie sich dafür bedanken, dass man sich die Zeit genommen hat und dass Sie ein Feedback erhalten haben, denn nicht alle Unternehmen schicken den Bewerbern ein negatives Feedback. Im gleichen Absatz können Sie noch einmal betonen, dass Sie dankbar für die Gelegenheit und die wertvollen Erfahrungen sind, die Sie während des Vorstellungsgesprächs gemacht haben.

Wenn ein Personalverantwortlicher Ihnen Gründe genannt hat, warum er sich für einen anderen Bewerber entschieden hat, sagen Sie, dass Sie glauben, dass dies im besten Interesse des Unternehmens sei, und dass Sie sich wünschen, dass man gemeinsam gute Ergebnisse erzielt.

Falls Sie auch in Zukunft mit dem Unternehmen in Kontakt bleiben möchten, schließen Sie das Dankesschreiben mit den Worten "Ich hoffe, dass Sie mich für Ihre weiteren Stellenangebote im Auge behalten werden" und das ist es auch schon!

Wenn Sie die Stelle angeboten bekommen

Personalverantwortliche machen während des Einstellungsverfahrens eine Menge durch, ob es sich nun um ein kurzes Telefoninterview oder ein langes persönliches Gespräch handelt, es sind immer noch mehrere Gesprächspartner pro Tag. Wenn Sie das Glück haben, ein Angebot zu erhalten, sollten Sie immer noch die Bedingungen, Leistungen und andere Dinge berücksichtigen, die für Sie wichtig sind.

Kein Angebot ist ein abgeschlossenes Geschäft, sondern eine offene Verhandlung. Wenn Sie nach dem Vorstellungsgespräch keine klare Antwort geben, bedeutet das nicht, dass Sie nicht interessiert sind oder den Arbeitgeber nicht respektieren.

Ganz im Gegenteil - klären Sie lieber gleich alle Details und ersparen Sie beiden Parteien jede Art von Unannehmlichkeit in der Zukunft:

  • Während des gesamten Vorstellungsgesprächs den Ausführungen des Personalverantwortlichen zuhören und die Stellenbeschreibung sorgfältig lesen und sich Notizen zu den wichtigsten Punkten machen;
  • Alle auftauchenden Fragen stellen oder um Bedenkzeit bitten, um sich Klarheit über das Angebot zu verschaffen;
  • Treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen - nehmen Sie sich Zeit und gehen Sie rational vor. Personalverantwortliche erwarten in der Tat keine sofortige Antwort. Fragen Sie, wie viel Zeit Sie haben, normalerweise lassen sie Ihnen mindestens einen Tag Bedenkzeit. Wenn sie jedoch schneller eine Entscheidung brauchen, können Sie versprechen, Ihre Entscheidung in ein paar Stunden zu treffen.

Unabhängig davon, wie Sie sich entscheiden, ist es einfach eine großartige Sache, einen Brief zu schreiben, in dem Sie sich für die Zeit bedanken, die der Personalverantwortliche Ihnen gewidmet hat, und seine Bemühungen anerkennen.

Wer weiß, was morgen passiert - es ist besser, wenn Sie einen Notfallplan und ein freundliches berufliches Netzwerk haben.

Zusammenfassung

Die Bedeutung einer E-Mail nach einem Vorstellungsgespräch kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Einige Arbeitgeber erwarten ein solches Dankesschreiben von potenziellen Bewerbern, andere wissen nicht einmal, dass es so etwas gibt. In jedem Fall werden Sie wahrgenommen und in Erinnerung bleiben, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um Ihre Dankbarkeit für eine tolle Gelegenheit zum Ausdruck zu bringen (sie ist hoffentlich toll, oder?).

Auf jeden Fall werden Sie dem Personalverantwortlichen den Tag versüßen, und es ist bereits eine Chance für Sie, die Kommunikation weiterzuführen oder eine Empfehlung zu erhalten.

Ja, Manager können Sie nach einem Vorstellungsgespräch an ihre Freunde in anderen Unternehmen weiterempfehlen. Das ist eine Tatsache, da es ein solches Netzwerk von Personalverantwortlichen gibt ;)

Eine kurze Erinnerung zur Struktur:

  • eine klare Betreffzeile mit Angabe der Stellenbezeichnung;
  • eine personalisierte Begrüßung mit dem Vornamen oder dem vollständigen Namen, je nach Kommunikationsstil eines Unternehmens;
  • eine kurze Würdigung, in der Sie sich für die Zeit bedanken, die man Ihrer Bewerbung gewidmet hat;
  • eine kurze Zusammenfassung des Gesprächs um die Erinnerung der Personalverantwortlichen etwas aufzufrischen und sie ein wenig an Sie zu erinnern;
  • Ihre Kontaktinformationen mit der Angabe Ihrer Verfügbarkeit, falls erforderlich;
  • Schlussbemerkungen.

Wir möchten uns bei Ihnen auch fürs Lesen dieses Artikels bedanken und hoffen, Sie finden ihn hilfreich. Wir wünschen Ihnen viel Glück bei der Stellensuche und kommen Sie wieder, um weitere Ratschläge zu erhalten! Danke :)

Erstellen Sie in kürzester Zeit hochwertige Marketing-E-Mails mit Stripo
War dieser Artikel hilfreich?
Tell us your thoughts
Vielen Dank für Ihr Feedback!
1 Kommentare
Evan Parker vor 1 Jahr
I thought such emails after an Interview weren't a thing
Typ
Branche
Jahreszeiten
Integration
Stripo-Editor
Vereinfachen Sie den Prozess der E-Mail-Produktion.
Stripo-Plugin
Integrieren Sie den Stripo-Drag-n-Drop-Editor in Ihre Webanwendung.
Bestellen Sie eine individuelle Vorlage
Unser Team kann es für Sie entwerfen und programmieren. Füllen Sie einfach den Fragebogen aus und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Stripo-Editor

For email marketing teams and solo email creators.

Stripo-Plugin

For products that could benefit from an integrated white-label email builder.